Der Nersinger Michael Speiser hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Schon als Kind begleitete er seine Großeltern, die auf dem Ulmer Wochenmarkt einen Gemüsestand hatten. Vor gut zehn Jahren bot sich dem passionierten Hobby-Koch und Imbissbuden-Fan die einmalige Chance, eine eigene Imbissbude auf dem Ulmer Wochenmarkt zu übernehmen. Seither zählt seine Currywurst ebenso zu den „Wochenmarkt-Klassikern“ wie die feurig-scharfe „Feuerpeitsche“ und die vielen anderen leckeren Gerichte.


Wie aus einem waschechten Nersinger fast schon ein Spanier wurde


Der Erfolg auf dem Wochenmarkt und seine vielen treuen Stammkunden haben ihm und seiner Ehefrau Simone Mut gemacht. Daraus hat sich inzwischen ein kleiner, aber feiner Catering-Service entwickelt, der bei Veranstaltungen aller Art in der Region schon einen hervorragenden Ruf genießt. Auch auf dem Ulmer Weinfest zählen Simone und Michael Speiser zu den beliebtesten Wirten. Und weil er dort auch spanische Paella verkauft, ist Michael Speiser für viele fast schon ein richtiger Spanier geworden.


Ulmer Wochenmarkt: Samstag - Stand-Nr.: 17